Do

28

Jan

2010

Halbzeit und Ferienzeit

So jetzt melde ich mich mal wieder und möchte erstmal drauf aufmerksam machen dass ich mich jetzt schon in der 2. Hälfte befinde. Am 20.1 war Halbzeit. 5 Monate vorbei, 5 Monate noch vor mir.

Ich kann auf tolle, schwierige, schöne, anstrengende, aufregende, nervenaufreibende, spannende, lernreiche 5 Monate zurückblicken.

Diese Zeit war nicht immer nur der Spaß des Lebens, aber auf jeden Fall immer eine Herausforderung die ich gerne angenommen habe. Mein Chinesisch wird besser, ich stehe nicht mehr da und denke mir "Wie verrückt!". Kurz gesagt ich habe mich langsam an diese Fremde gewöhnt.

Mit meinen Gasteltern spreche ich jetzt nur noch Chinesisch und mit meiner Gastschwester Englisch weil sie nach Amerika will und sie ihr Englisch trainieren will. 

Ab jetzt ist jeder Tag näher dem Ende als dem Anfang.

Da die ersten 5 Monate schon so vorbeigerast sind, wird es vermutlich im zweiten Halbjahr noch schneller werden.

 

Gleichzeitig mit dem Halbjahr haben auch die Ferien begonnen. Somit habe ich jetzt einen Monat Ferien, den ich geniessen werde.

Am Ende der Ferien findet das Spring Festival (chinesisches Neujahrsfest) statt.

Am 24 Januar ist ziemlich spontan geplant Anka (ATS aus Chongqing) nach Deyang gekommen. Ich habe mich super gefreut und es war ein super Ferienanfang.

Wir haben tagsüber meist etwas unternommen z.b. sind wir einmal in einen Park mit meiner Gastschwester gegangen und haben so ein paar lustige Sachen "gespielt". Einmal wollte Anka Fahrrad fahren weil sie seit 5 Monaten kein Fahrrad mehr gefahren ist und sie dass total vermisst. (Anmerkung: In Chingqing kann man nicht Fahrrad fahren weil es zu hügelig ist, aber normalerweise sind chinesische Städte voll mit Fahrrädern)

Es war total schön und wir sind zum Bilder machen gefahren. Wir haben als Erinnerung ein paar Bilder geschossen, die total schön geworden sind.

Abends haben wir uns meist einen Film gemütlich in meinem Bett angeschaut haben.

Heute sind wir zusammen weiter nach Chengdu gefahren und werden jetzt 6 Nächte in einem Hostel bleiben.

Das Hostel ist total schön und hier sind extrem viele Ausländer und das Hostel ist auch extrem groß.

Wir werden jetzt mal Chengdu von der touristischen Seite aus betrachten, weil ich von dieser 11 Millionen Stadt die nur 50 Minuten von Deyang weg ist eigentlich noch gar nichts gesehen habe.

Ich wohne jetzt in einer 4.3 Millionen Stadt, die mir aber vorkommt wie ein Kuhdorf.  In Deutschland gibt es nicht einmal eine Stadt die so groß ist, aber in Deutschland hat man nicht das Gefühl in einem Kuhdorf zu stehen. Ich weiß nicht genau woran das liegt aber ich vermute mal daran dass 4 Millionen für China NICHTS sind. Aber es hat auch Vorteile nicht in so einer Riesenstadt wie z.b. Chongqing (32 Millionen) zu wohnen.

Ich freue mich jetzt auf die Woche in Chengdu mit Anka. Ich bin mir jetzt schon sicher dass es super lustig wird und wir eine Menge Spaß haben werden. Mal gucken was wir für Ausländern über den Weg laufen :D

 

Achja ich habe auch noch eine Mail bekommen dass ich meine Fächer und Seminare für nächstes Jahr wählen muss. Blöderweise bin ich jetzt die ganze Woche in Chengdu, aber irgendwie werde ich das schon hinbekommen.

Ich weiß ja schon so ungefähr was ich für Fächer wählen will und bei den Seminaren werde ich mich auch irgendwie entscheiden.

 

Ich melde mich nach Chendu wieder.

Bis dann

 

P.s. Achja die Yunnan-Bilder sind hochgeladen, oder zumindest der erste Teil.

Viel Spaß beim Gucken :D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0