Do

03

Dez

2009

Ausflug nach Chengdu und ich liege krank im Bett

Seit meinem letzten Eintrag ist wieder einiges passiert und diesmal ist es umgekehrt.... die Bilder sind schon da.

Anfangen tu ich mal mit dem Ausflug nach Chengdu letzten Samstag:

Also eigentlich wollten wir (wir d.h. Win, May, Yasmine und ich) uns um 8 alle bei mir treffen und dann zum nahegelegenen Busbahnhof gehen. Aus 8 wurde dann dreiviertel 9 weil irgendwer immer welche Probleme hatte :D

Na gut dann sind wir also ab zum Bus und gleich in den nächsten rein.

Nach gut einer Stunde waren wir in Chengdu d.h. am Busbahnhof von Chengdu der wie wir später feststellten ziemlich weit ausserhalb liegt. Da Win und May sich sofort mit anderen ATS aus Chongqing treffen wollte, sind Yasmine und ich allein in die Innenstadt gefahren... mit was? Mit einem Taxi :D

Angekommen wollte Yasmine erstmal ihr Piercingstudio finden von dem sie schon Wochen vorher angefangen hat die Adresse rauszusuchen.

Nachdem wir dann endlich DEN Frisör mit Tattoo- und Piercingstudio gefunden haben war der Piercer nicht da und wir haben uns eine gute Stunde mit Bummeln vertrieben.

Zurück beim Piercer musste Yasmine ganz schön tapfer sein, denn sie wollte unbedingt ein neues Lippenpiercing. Jedem das seine... denn ich habe mir auch ein Piercing stechen lassen. Nein keine Sorge nicht in die Lippe sondern ein Helix-Piercing d.h. oben am Ohr.

Ich wollte das ja schon so lange und immer wurde es mir in Deutschland verboten. Tja jetzt in China habe ich mir den Wunsch erfüllt. (Bild wird folgen)

Danach gings weiter zu Pizza Hut zum Mittagessen, das aber eher einem Pizzarestaurant glich als einem Pizza Hut im Fast-Food-Style, war aber trotzdem superlecker.

Danach sind wir noch ein bisschen auf der Einkaufsstrasse rumgelaufen und ich habe mir noch ein paar Schuhe in Größe 41 gekauft. Ja ich konnte es selbst fast nicht glauben Frauenschuhe in Größe 41 zu finden, auch wenns UGG-Boots waren :D

Danach wollte Yasmine los in einen anderen Laden in dem es angeblich die größte Piercingauswahl im Umkreis geben soll. Das wollte sie sich natürlich nicht entgehen lassen. Wir warteten 20 Minuten auf ein Taxi und schlugen eine Reihe von Motorradtaxiangeboten aus weil wir das eigentlich nicht wollten. Nach weiteren 10 Minuten und immer noch keinem freien Taxi stiegen wir dann doch beide auf ein Motorradtaxi. Ich habe Höllenängste ausgestanden und mir schon nach 2 Minuten geschworen mich in China NIE NIE NIE wieder auf Motorrad zu setzen. Die sind einfach nur verrückt....

Bei dem Verkehr... dass ist mir zu irre.

Aber nach 20 Minuten Schweißausbrüche war der Spaß dann auch wieder vorbei.... und wir hatten unseren Piercingshop. Yasmine hat glaub ich 5 oder 6 Piercings gekauft und ich nur hinter ihrem Rücken ein Geburtstagsgeschenk für sie :D

Danach wollten wir uns mit den anderen treffen d.h. Win, May und die aus Chongqing.

Nachdem wir erstmal von Win erfahren haben wo die überhaupt sind, was er auch nicht so wusste mussten wir das noch dem Taxifahrer beibringen :D

Nachdem wir endlich vor dem Restaurant waren kamen sie alle rausgestürmt um uns zu begrüßen... Alle d.h. Lucas aus Österreich, Matthew aus Amerika, ein Junge aus einem spanischen Land (uuupss vergessen), 2 ATS aus Thailand, Win und May (beide auch aus Thailand) und eine chinesische Studentin die auf die ganze Horde "aufgepasst" hat.

Zusammen sind wir dann Essen gegangen, aber eigentlich haben wir mehr geredet. Manchmal haben Lucas und ich die anderen mit unserem Deutschgerede ganz schön auf die Palme gebracht. Die Chongqinger scheinen echt ein einfaches und sehr freies Leben zu haben. Noch ein Grund mehr für Yasmine und mich nach Chongqing zu fahren. Tja wird leider nichts.

Nach einem wunderschönen Abend wurde es dann für uns 4 Deyanger Zeit aufzubrechen. Wir waren schon spät dran. Die Chongqinger haben dort übernachtet.

Am Busbahnhof haben wir dann erstmal festgestellt dass heute kein Bus mehr nach Deyang zurückgeht. Wir hatten ein Riesenproblem, aber es war doch erst 9.

Naja dann mussten wir wohl oder übel ein Taxi nehmen was uns pro Kopf 35 Yuan gekostet hat, zwar noch nicht teuer für Europa aber trotzdem.

Mit einer halben Stunde Verspätung sind wir dann in Deyang angekommen und alle totmüde in unsere Betten gefallen, aber ich nur auf meine rechte Seite weil ich mich links im Moment noch nicht aufs Piercing legen kann :D

Ein wunderschöner Tag ging zu Ende.

Sonntagabend war ich dann wieder in der Schule was mir gar nichts mehr ausmacht weil ich finde dass es die schönste Stunden sind. Meine Klassenkameraden haben die meiste Zeit um sich mit mir zu unterhalten und dürfen "frei" arbeiten d.h. sie machen nichts ausser ins Buch starren wenn der Lehrer vorbeiläuft. Es sind die tollsten Stunden der ganzen Woche und die die ich am meisten geniesse.

Montag hatten wir kein Tai-Chi so waren wir den ganzen Vormittag in der Klasse.

Nach dem Chinesischunterricht am Nachmittag bin ich in Miss Hes Büro und die hat mir einen Zettel in die Hand gedrückt und gemeint damit solle ich doch mal ins Postbüro. Was ich dann zusammen mit Yasmine natürlich auch sofort gemacht habe.... aber leider musste ich ich wieder gehen weil ich keinen Auweis dabei hatte. 15 Minuten später stand ich wieder auf der Matte und die Beamten haben endlich mein Paket rausgerückt.

9.2 kg schwer demoliert auf einem Fahrrad zu transportieren war zwar nicht einfach aber ich war so glücklich dass selbst das mich nicht mehr gestört hat.

Endlich zuhause habe ich das Paket gleich aufgemacht was da zum Vorschein kam lies nicht nur meine Augen strahlen sondern auch Yasmines.

Nutella, Puddingpulver, ein Buch, Lebkuchen, Weihnachtsdeko (z.b. die chinesische Mauer als Christbaumschmuck), Schokolade, ein ADEVENTSKALENDER, Bolognesesoße, usw... usw...

Yasmine und ich habe gleich mal Nudeln mit Bolognese und Pudding gemacht, das musste einfach sein. Danach haben wir meinen Adventskalender aufgehängt, über den ich mich riesig gefreut habe.

Und wieder einmal um die Evening Classes erfolgreich gedrückt :D

 

An Omi und Opi: Das Buch habe ich an EINEM Morgen verschlungen. Danke!

 

Dienstag morgen hatte ich dann so eine Erkältung dass ich nicht in der Schule war, es war aber sowieso nichts besonderes :D

Nachmittags dann wieder Chinesischunterricht :D

Mittwochmorgen mal wieder Tanzen... aaaahhhh. Naja ganz so schlimm war es dies mal nicht. Durften zu meinem neuen Lieblingssong aus Korea (It's you von Super Junior) ein bisschen harmlosere Sachen tanzen.

Aaaahh wenn ich den Song hör muss ich automatisch mitsingen auch wenn ich nix versteh geschweige denn koreanisch kann. :D

Doroko, Doroko, Doroko..... lalalalalalala.

Mittwoch wurde auch meine Erkältung schlimmer ich musste die ganze Zeit niessen, meine Nase lief nur noch und auch mein Hals tat weh.

Heute morgen war es dann soweit: Nichts ging mehr.

Keine Stimme mehr und mein Kopf hat sich wie aufgeblasen angefüllt.

Man muss es erstmal schaffen in einem Englisch-Chinesisch-Mix, ohne richtige Stimme zu erklären dass man heute nicht in die Schule geht... aber zum Glück gibts ja noch die Schrift.

Also war ich heute den ganzen Tag zu Hause und hab mich, sodass am Nachmittag auch meine Stimme langsam wieder kam.

Abends hab ich dann noch mit ein paar Leuten geschrieben... und dann gehts jetzt ab ins Bett. Kraft tanken.

Es ist echt ungewöhnlich früh für mich heute...

Hahaha und mein Wecker ist kaputt deswegen ruft mich jetzt morgen Win zum Wecken auf :D Meine Gastmum schläft meist länger und meine Gastschwester muss später in die Schule deswegen brauch ich nen Wecker.... Hahahaha das wird ein Spaß.

 

Bis dann und viel Spaß beim Bilder gucken.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    go4china (Dienstag, 08 Dezember 2009 05:07)

    der junge mit dem spanischen akzent heißt brian und kommt aus chile :DD
    bussii aus chongqing

  • #2

    Jenny (Dienstag, 08 Dezember 2009 14:59)

    Gute Besserung Katha :)