Mi

28

Okt

2009

Krank in China und Sportsmeeting

 

Nach einem einigermaßen entspannten "Wochenende" fing am Sonntag für mich wieder die Schule an. Naja ist ja langsam schon Alltag.

Am Montag hats dann angefangen. Ich hab mich irgendwie nicht so wohlgefühlt. Am Dienstag wurde es dann schlimmer. Ich habe zwar erst versucht zur Schule zu gehen, aber das ging überhaupt nicht. Ich musste mich dann auch übergeben und hab mich dann den ganzen Tag in meinem Bett verkrochen. Nachdem ich 1000 mal erklärt hab dass ich nichts essen will, weil mir grad total schlecht ist, wollte ich nur noch schlafen. Ging aber irgendwie nicht so richtig. Wenn man da so im Bett liegt würde man am liebsten jemanden aus Deutschland anrufen oder ne SMS schreiben, aber die würden sich dann nur Sorgen machen und könnten auch nichts besser machen. Mir gings so dreckig dass ich noch nicht mal ins Internet wollte. Deswegen war ich heute morgen dann auch echt noch müde und bin nicht in die Schule gegangen. Wir Austauschschüler hatten sowieso Extra-Classes also wars ned so schlimm. Am Mittag habe ich dann versucht was zu essen und es ging aufwärts. Aber immer noch mit einem flauen Gefühl im Magen bin ich dann heute Nachmittag in die Schule gegangen. Es war Sportsmeeting, d.h. erstmal sind alle Klassen eingelaufen was schon mal ewig gedauert hat. Aber es war lustig für uns. Keiner kann sich vorstellen, was da vor sich ging. Auf keinem Bild der Welt kann man das einfangen, man muss es schon gesehen haben. Die Klassen mussten zu stupider Musik und Geschrei (Yi Er Yi) laufen und es standen noch Lehrer da die Fehler korrigiert haben um sozusagen alles "perfekt" zu machen. Yasmine und ich saßen auf der Tribüne und haben zugeschaut weil wir noch keine Schuluniform hatten und man nur teilnehmen konnte wenn man eine Schuluniform hatte. Naja danach gabs einen "Morning-Exercise"-Wettbewerb, bei dem die unterschiedlichen Jahrgangsstufen gegeneinander angetreten sind. Es war so lustig, sah ein bisschen aus wie Hampelmännchen :) Nachdem mein Magen wieder besser war (ich bin so froh dass es jetzt wieder einigermaßen besser ist) sind wir was essen gegangen und danach bin ich mit meiner Gastschwester früher als normal heimgegangen. Wir mussten uns irgendwie noch um eine Schuluniform kümmern und da haben wir erfahren dass wir die auch wieder extra zahlen müssen. Win hatt sie irgendwie schon und hatt 320 Yuan (32 Euro) gezahlt. Irgendwie jede Woche fällt denen hier was neues ein was wir zahlen müssen. Kalligraphie-Sachen, Ballet- bzw. traditionelle Tanzschuhe, jetzt die Schuluniform. Wir alle 4 Austauschschüler sind gespannt was da noch so kommt.

Ausserdem muss ich jeden Tag mein Mittagessen und mein Abendessen selber bezahlen. Manchmal gehen wir nicht heim zum Mittagessen und abends haben wir nur eine Stunde und da würde es sich nicht rentieren heimzugehen. Getränke brauch ich auch noch, also kommt da jeden Tag ganz schön was zusammen. Seit neustem frühstücken wir manchmal gar nicht mehr zuhause und ich muss dann gucken dass ich mir irgendwie noch was beschaff.

Irgendwie ist das bei den anderen 3 Austauschschülern hier auch so, also denke ich mal dass das der normale chinesische Lebensstil ist.

Wir haben noch die ganze Woche Sportsmeeting also haben wir keine Schule, was echt ganz cool ist :)

 

Ergänzung vom 29.10.09:

Heute gings mir dann wieder ganz normal und ich konnte alles wieder mehr geniessen :)

Früh sind wir erstmal alle mit unseren Stühlen raus und haben uns um den Sportplatz gesetzt was ziemlich strukturiert ablief zu meinem Überraschen. Auf dem Sportplatz ging dann wieder das Laufen los. Für Yasmine und mich war dass ziemlich langweilig weil alle chinesischen Schüler Hausaufgaben machen mussten und nur dasaßen und auf den Knien geschrieben haben. Nach eine Stunde wurde es uns dann zu dumm und wir sind einfach in der Schule rumgelaufen. Wir sind dann zufällig auf eine Cosplay Truppe (Costume and Play / Verkleiden und Spielen) getroffen und haben ein bisschen der Renovierungstruppe der Schule Gesellschaft geleistet. Bis zum späten Mittag haben wir uns in allen Ecken der Schuel rumgetrieben und gar nicht gewusst was es da alles so gibt. Ich sag nur Basketballplatz und Wassertonne :)

Naja nach dem Abendessen war dann eine chinesische Show geplant. Alle Schüler und Lehrer haben sich auf den Sportplat gesetzt und haben ein paar ect lustigen Auftritten zu geschaut, die entweder im Stil des "alten China" oder  des "Westens" waren. Wir haben uns köstlich amüsiert aber für die Chinesen wars glaub ich einfach nur toll weil sie keine Schule hatten.

Morgen gehts weiter und vielleicht entdecken wir ja wieder was neues.

Achja HAPPY BIRTHDAY Memory (hab ihren chinesischen Namnen vergessen)!

 

Bis dann

 

P.s. Bilder sind unterwegs.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0