Di

06

Okt

2009

Chinesisches Kino und Anka zu Besuch in Deyang

Am Sonntagabend um 18:00 Uhr hat nach schönen 2 Wochen die Schule für mich wiederbegonnen. Vorher habe ich mit Yasmine noch unseren letzten freien Nachmittag verschönert indem wir in ein chinesisches Kino gegangen sind.

Wir haben uns einen Film über den Krieg zwischen China und Japan angeschaut. Es war der einzige mit englischen Untertiteln und er hatte sogar chinesische Untertitel weil Teile auf Japanisch waren. Wie dumm ist es einen Film zweisprachig zu drehen?

Die chinesische Seite auf Chinesisch und die Japanische auf Japanisch ;-)

Der Film hieß "The Message" und wenn ihr die Möglichkeit habt ihn euch mal anzuschauen tut es er ist zwar echt brutal an manchen Stellen aber echt toll gemacht.

Schule war dann nicht so besonders aufregend bis mir meine Contact-Person eine Sms geschrieben hat dass sie noch mit mir weggehen weil weil ihre ehemalige deutsche Austauschschülerin mit ihrem Freund zu Besuch da ist.

Ich hab mich dann vor der Schule mit ihnen getroffen, was total kurzfristig war und meine Gastschwester war auch etwas überrascht. Jedenfalls kamen dann noch meine Gasteltern weil sie die Leute erst sehen wollten, war ja schon 21:00 Uhr bis wir dann fertig diskutiert hatten war es schon 21:20 und ich durfte nur bis 22:30 raus. Was hier echt schon lang ist. Und mein Gastvater musste uns dann natürlich auch vom Teahouse abholen obwohl es nur 5 min von zuhause weg war. Es tat super gut mit einer deutschen Ex-Austauschschülerin aus Deyang mal über alles zu reden... und sie hat mir echt super Denkanstösse gegeben. Nike und ihr Freund Toni machen zurzeit ein Praktikum in Peking und werden noch die nächsten 6 Monate dort sein, vielleicht sehe ich sie ja nochmal.

 

Ich war den ganzen Tag sowieso schon so super drauf, weil Anka mich angerufen hat und gesagt hat dass sie am Montag nach Deyang kommt und mich besuchen will. Eigentlich wohnt sie in der größten Stadt der Welt: Chongqing ist aber zurzeit in Chengdu weil sie Ferien hat, und ihr Gastvater da arbeitet. Da Chengdu nicht so weit von Deyang weg ist, hat sie mich dann am Montag wirklich besucht.

Ich hab mich so riesig gefreut. Es war die erste deutsche Austauschschülerin die ich wieder gesehen habe, seit den 3 Tagen in Peking.

Yasmine, Anka und ich sind dann in einen Park gegangen, und Ankas Gastmum hatt uns dann sogar 3 Stunden allein gelassen, weil sie sich ja denken konnte das wir viel reden wollten. Wir sind dann im Park rumgelaufen und haben einen Deutsch-Englisch-Mix geredet. Es war so klasse zu hören, dass nicht nur man selbst Probleme hat und dass es oft ähnliche oder die selben Probleme sind.

Natürlich haben wir uns auch die Frage gestellt die sich wahrscheinlich jeder ATS schonmal gestellt hat: "Wie wäre es in einem anderen Land geworden?" "Speziell in einem mehr europäischen Land?" Wir haben drüber geredet, dass in einem mehr europäischen Land wahrscheinlich, manches einfacher geworden wäre, wir schon mehr Kontakte hätten und wir nicht so kämpfen müssten.

Klar ist auch in einem anderen Land auch nicht alles einfach, aber vielleicht einfacher als in einem so krassen Land wir China. Wir alle 3 haben aber gesagt dass es die richtige Entscheidung war, denn dieses Kämpfen macht uns stark.

Wieviele Leute können sagen, dass sie mal ein Jahr in den USA waren? Ziemlich viel.... Und wieviele können sagen dass sie mit 15 (ich) bzw. 16 (Anka) bzw. 17 (Yasmine) ein Jahr in CHINA waren? Wesentlich weniger...

Wir sind schon ein bisschen stolz darauf diesen Schritt gewagt zu haben.

Es kann sich auch KEINER, der nicht mal selbst ATS war, vorstellen wir wir uns fühlen. Auch wenn man sagt man kann es sich vorstellen, man kann es NICHT.

Selbst wir, vor unserem Jahr konnten es nicht, oder hatten die falschen Vorstellungen.

Ich persönlich, habe noch nie EINEN Schritt bereut und werde es in Zukunft wahrscheinlich auch nicht tun.

War ein toller Mittag/Nachmittag mit Anka.

Und ich bin sicher wir werden uns mal wieder gegenseitig besuchen.

 

Heute war ich dann den ersten Tag nach den Ferien mal wieder den ganzen Tag in der Schule (montags hatte ich ja frei wegen Ankas Besuch ;-)). Ich habe wieder gemerkt, was ich vermisst habe. Meine ganzen süßen Klassenkameraden, die die ganze Zeit mit ihrem schlechten Englisch mit mir reden wollen, und dann die ganze Zeit Witze machen, dass wir zusammen lachen können. Die Jungs aus meiner Klasse die Arm in Arm oder Händchen haltend rumlaufen und dann selbst sagen: "We are gay!" und danach meinen "That's only fun!" Die Classmates die Ärger vom Lehrer riskieren, nur um mir im Unterricht eine englische Zeitung zukommen zu lassen. Die Leute die mir während dem Unterricht SMS schreiben, obwohl sie 2 Reihen vor mir sitzen. Die Leute die mich loben, wenn ich während dem Unterricht chinesich lerne oder chinesiche Schriftzeichen schreibe.

Das alles ist so toll und ich fange wirklich an die chinesische Ganzstagsschule richtig zu mögen. Ich glaube es wird richtig strange in Deutschland jeden Mittag nach Hause zu gehen. Was mach ich denn dann den ganzen Nachmittag und den ganzen Abend lang?

Bitte haltet mich jetzt nicht für verrückt ;-).

 

Ich hatte wirklich gute Tage und habe das Gefühl, dass sich meine Probleme auch immer mehr in Luft auflösen.

Es soll so weitergehen.

 

Bis dann

Katha

 

P.s. Ich habe heute 9 Postkarten verschickt, ich hoffe sie kommen auch alle an. Es sind keine stinknormalen Postkarten sondern ne Überraschung.... ich bin so gepannt was die dazu sagen ;-)

 Aber mehr verrat ich ned...

 

 

Anka zu Besuch in Deyang. War klasse.
Anka zu Besuch in Deyang. War klasse.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    go4china (Donnerstag, 08 Oktober 2009 10:01)

    Hey Katha!
    Ich fand den Tag auch echt super mit dir, es hat total Spaß gemacht und es war echt gut zu hören, dass ich mit meinen Problemen nicht alleine bin und dass es uns ATS wahrscheinlich gerade allen so geht!
    ich hab dich gaanz arg lieb und freu mich schon wenn du mich in Chongqing besuchen kommst :-)

  • #2

    Anja (Sonntag, 11 Oktober 2009 18:30)

    Du hast mir aber nur von einer Karte erzählt!;) und zwar von der an unsere ganze Klasse... bussi

  • #3

    Katha (Administrator) (Montag, 12 Oktober 2009 07:09)

    Ja meine ganzen Verwandten musste ich ja auch mal beglücken :) und von den 2 Briefen hab ich auch dir noch erzählt :)
    Also 11 Sachen verschickt... hoffe des kommt alles an :)

    Bussi