Di

08

Sep

2009

Probleme mit Visum und Hund in Mund

Ich hab mich sooo gefreut...

 

... als meine Gastmum am Montagabend in mein Zimmer kam und mir gesagt hat, dass ich morgen früh nicht in die Schule muss, weil wir uns um mein Visum kümmern.

Ich war so froh, dass es da endlich mal weiter geht.

Ich hab dann gleich ein paar Classmates angeschrieben und gesagt, dass ich morgen vor dem Lunch nicht in die Schule komme wegen dem Visazeugs.

(Fast) alles haben mir dann "Good luck!" zurückgeschrieben, worüber ich mich schon etwas gewundert habe.

Naja, am nächsten Tag, als ich aufgestanden bin, war Sherry schon in der Schule und ich habe mit der Mutter Nudelsuppe mit Fleisch und Gemüse gefrühstuckt. Ich musste mich morgens um halb 9 bei solchem Essen schon beherrschen...

Danach sind wir zur Police-Station (Nr.1) gefahren, die uns nach einem kurzen Blick auf meinen Reisepass weiter zu einer rieseigen Behörde geschickt haben.

Da angekommen sind wir erstmal in den 5 Stock und da in die Abteilung 7.

Ich habe ein Blatt bekommen zum Ausfüllen mit so Fragen was ich hier mache usw...

Alles so gut so schön.... als ich dann fast fertig war, hat die unfreundliche Beamtentussi hinterm Schalter was auf Chinesisch gefaselt und meinte dann, ich bräuchte erst noch einen Brief von irgendwem. Also hat meine Gastmum mit mir die 2. Police-Station an diesem Tag angesteuert. Die waren grad bei Renovierungsarbeiten und haben uns deshalb zur dritten Police-Station geschickt. Dort hat meine Gastmum irgendwie sich auf Chinesisch unterhalten, ich habe eine Kopie meines Reisepasses abgegeben und meine Gastmum von ihrer ID-Card (chinesischer Pass).

Naja, dann war laut meiner Gastmum alles erledigt und auf meine Frage was denn jetzt mit meinem Visum sei, bekam ich die Antwort "All is fine."

Da es schon 11:30 war (ja, wir haben von 9:00 Uhr bis 11:30 in verschiedenen Behörden verbracht) sind wir zurück nach Hause gefahren.

Als Sherry dann wiederkam, habe ich die nochmal nach meinem Visum gefragt, weil mir das alles etwas spanisch vorkam. Die hat dann meinen Reisepass rausgezogen und da gibt es ja ein Datum, wie lang der gültig ist; auf das hat sie gezeigt (Ende 2014) und hat gemeint, dass ich solange hier bleiben kann. Ich wusste in dem Moment nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

Der ganze Vormittag war umsonst, ich hab nichts mehr als das Gültigkeitsdatums meines DEUTSCHEN Reisepasses.

Nachmittags bin ich dann sofort zu Miss He ins Office. Yasmin (die belgische ATS) hatte nämlich überhaupt kein Problem damit, hat 70 Euro gezahlt, ein Blatt ausgefüllt und kann's in ein paar Tagen abholen.

Da Miss He nicht da war, haben wir sie zusammen angerufen. Danach haben wir Yasmins Hostvater angerufen, weil ich gesagt habe, dass wir einfach dahin gehen können wo Yasmin war und das Gleiche machen. Naja, jedenfalls geht das nicht, weil jeder zu der Police-Station muss, die am nähesten vom Wohnort ist.

Ich hab dann nochmal Miss He angerufen und morgen früh werde ich in ihr Office gehen und sie hat gesagt, sie wird mir helfen. Ey, ich hoffe so, dass des was wird, sonst dreh ich durch!!!

 

Aber jetzt möchte ich nochmal genauer aufs Mittagessen eingehen.

Nachdem wir vom Behördenmarathon wieder da waren, gab's natürlich Lunch. Wie immer 'ne Schüssel Reis und ganz viele Gerichte in der Mitte des Tisches.

Ich hab eigentlich alles probiert und irgendwann fischte ich aus 'ner Schüssel Fleisch in Stücken und aß es.

Die Schüssel mit dem leckeren Hundefleisch.

In dem Moment sagte meine Schwester "It's dog!" Ich musste erstmal kurz realisieren, was sie da gesagt hatte, ehe ich gemerkt habe, dass es eigentlich ganz lecker ist. Sie hat dann auch gleich gefragt: "You don't eat this in Germany" "NEIN!!!" tun wir nicht. Aber da es so lecker war, hab ich noch ein paar Stückchen gegessen, bevor mein schlechtes Gewissen aufkam. Lauter süße Hunde werden direkt vor unserem Haus auf der Straße verkauft.

 

 

Ja ich habe das Hundefleisch wirklich gegessen.

An alle Hundebesitzer und Tierliebhaber:

Ich habe mir geschworen, alles zu probieren, was ich vor den Mund bekomme und dazu gehört seit heute halt auch Hund.

Ich mag Hunde genauso gern wie ihr, aber was hätte es gebracht, wenn ich es nicht gegessen hätte? Tot war es schon und ich hätte mich ewig geärgert, diese Chance verpasst zu haben.

 

Naja, ich war dann den restlichen Tag wieder bis 21:00 Uhr in der Schule.

 

Ich werde von mir hören lassen.

Bis dann

 

P.S. Ich werde gleich noch neue Bilder hochladen.

Und habt ihr schon meine neue Kategorie "Unterschiede" oben entdeckt?!?

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Franzi (Dienstag, 08 September 2009 20:41)

    das nehme ich dir übel mit dem hundefleich!!!!
    xD
    aber ich finde es gut das dus probiert hast!!!
    lieb dich

  • #2

    maurice-in-china (Samstag, 19 September 2009 04:13)

    ich will auch hund essen :)

  • #3

    mlsinchina (Sonntag, 20 September 2009 03:09)

    also die Leute hier Jiamusi essen irgendwie alle kein Hundefleisch.
    Die haben uns erzaehlt dass nur die kleine Minderheit in China die aus Korea immigriert sind Hunde essen.
    Was eine Luege! xD